Hoi An

File 1176Charmant, romantisch und eine Oase der Ruhe – Hoi An ist das Urlauberparadies Vietnams. Nicht weit von Hue an der Küste Zentralvietnams gelegen, besticht das Städtchen mit historischem Flair, einer Fülle an Sehenswürdigkeiten und direkter Strandnähe für erholsame Urlaubstage.

File 981

Obwohl Hoi An längst zu den beliebtesten Reisezielen Vietnams zählt, hat das Städtchen sich scheinbar mühelos all seinen ursprünglichen Charme beibehalten. Das frühere Fischerdorf, das sich aufgrund seiner exzellenten Lage schnell zu einer der florierendsten Handelsstädte Vietnams entwickelte, war schon immer ein Ort des Zusammentreffens verschiedener Kulturen gewesen - nicht umsonst zählt die komplette Altstadt Hoi Ans seit 1999 auch zum UNESCO Weltkulturerbe. Vor allem chinesische und japanische Händler ließen sich früh in Hoi An nieder und prägten das Leben in der Stadt nachhaltig. Viele der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt finden sich daher auch in den chinesischen und japanischen Vierteln Hoi Ans - so zum Beispiel die als Fotomotiv überaus beliebte Japanische Brücke und die architektonisch beeindruckenden Versammlungshäuser der chinesischen Gemeinde. Letztere werden inzwischen häufig auch als Tempel verwendet.
File 1077Ebenso sehenswert sind auch die Hausmuseen verschiedener Kaufleute, die in der gesamten Altstadt Hoi Ans entdeckt und bis ins 17. und 18. Jahrhundert zurück datiert werden können. Insbesondere im Tan Ky und im Phung Hung Hausmuseum sollte man sich einen Besuch auf keinen Fall entgehen lassen - die filigranen Holzschnitzarbeiten und kunstfertigen Verzierungen dieser beiden Häuser versetzen Betrachter auch Jahrhunderte nach ihrer Entstehung noch in Erstaunen. Ein weiteres Muss bei einer Hoi An Reise ist die Besichtigung des Tran-Familienschreins: hierbei handelt es sich um eine aufwendig dekorierte Gedenkstätte einer der ältesten chinesischen Familien Hoi Ans, deren Ausstellung zahlreiche bemerkenswerte Exponate zur chinesischen Alltagskultur in Vietnam beinhaltet.

Sie hätten gerne ein besonderes Andenken an Ihren Besuch in Hoi An? Auch das ist kein Problem: die Stadt ist berühmt für ihre unzähligen Kleidergeschäfte und die flinken Hände der örtlichen Schneiderinnen. Ganz gleich, ob moderner Geschäftsanzug oder traditionelles Ao Dai – in Hoi An bekommen Sie jedes Kleidungsstück Ihrer Wahl zu günstigen Preisen und maßgerecht geschneidert.

Ganz Hoi An lässt sich übrigens bestens zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden – das für Vietnam sonst übliche Verkehrschaos ist bereits vor einigen Jahren aus der Altstadt verbannt worden. Einmal im Monat findet zudem ein ganz besonderes Spektakel statt: während des „Festivals des Vollmonds“ verschwinden nicht nur jegliche modernen Verkehrsmittel, sondern auch die Elektrizität aus der Altstadt Hoi Ans. Ihren Platz nehmen stattdessen Laternen, traditionelle Kostüme und eine große Zahl an Folkloreveranstaltungen ein – der perfekte Zeitpunkt, um Hoi An einen Besuch abzustatten!

 
Folge uns auf Twitter