Mui Ne

File 1221

Mui Ne ist der ungeschlagene Star unter den Sandstränden Vietnams. Neben tropischem Urlaubsflair, endlosen Sonnenstunden und perfekten Badetemperaturen verspricht der Strand an der Südostküste Vietnams auch einen spannenden Einblick ins örtliche Alltagsleben und ein Unternehmungsangebot der Extraklasse.

Auf halber Strecke zwischen Ho Chi Minh Stadt und Nha Trang gelegen, eignet sich Mui Ne perfekt als Zwischenstopp entlang der Küste oder als gut gefüllter Tagesausflug ab einer der beiden Städte. Über mehrere Kilometer erstrecken sich hier feiner, weißer Sand und endlose Reihen an Kokospalmen und vermitteln so direkt beim ersten Anblick Mui Nes das Gefühl paradiesischer Harmonie und Abgeschiedenheit, das hier zuhause ist. 
Dabei ist Mui Ne keineswegs nur ein Ort für Sonnenanbeter und Wasserratten: wer eine kleine Pause vom Strandalltag braucht, der kann sich zum Beispiel auf den Fischmarkt Mui Nes und hinein ins turbulente vietnamesische Alltagsleben begeben, die Flotte an Fischer- und traditionellen Korbbooten bei der Arbeit beobachten und ein paar der frisch gefangenen Waren für den persönlichen Genuss erwerben. Alternativ kann man auch den Scharen an Kitesurfern, die Mui Ne vor allem in der Hochsaison bevölkern, bei ihren akrobatischen Stunts zuschauen – oder einfach selbst zum Surfboard greifen. Dank seiner idealen Windbedingungen erfreut sich Mui Ne einer ständig wachsenden Beliebtheit unter Wassersportlern und ist auch schon zum Austragungsort internationaler Meisterschaften, darunter denen der offiziellen Kiteboard Tour Asia, geworden.

Actiongeladen geht es auch in der näheren Umgebung Mui Nes zu. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Region zählen die Roten und die Weißen Dünen Mui Nes: während die beeindruckende, wüstengleiche Landschaft ersterer zu einer Erkundungstour mit dem Quad einlädt, bieten letztere die Gelegenheit zum unterhaltsamen Sandsurfen. Planen Sie nach Möglichkeit einen Besuch bei einer der beiden Dünen zum Sonnenuntergang ein – das unvergleichliche Farbenspiel wird Ihnen mit Sicherheit lange in Erinnerung bleiben.
Weitere interessante Sehenswürdigkeiten sind der sogenannte Feenfluss, an dessen Ende sich der passend betitelte Rote Canyon befindet, und der Po Sha Inu Turm am südlichen Ende Mui Nes. Dieses kulturelle Relikt stammt aus der Zeit des untergegangenen Cham Königreiches und vermittelt auf eindrucksvolle Weise ein Stück der reichen Vergangenheit der Region. 

 
Folge uns auf Twitter