Party

Im Vergleich zu seinen unmittelbaren Nachbarländern ist Vietnam ein recht gediegenes Partyland: Beachbars, Nachtclubs und Pubs sind mit Ausnahme von Hanoi und Ho Chi Minh Stadt ein eher seltenes Phänomen und zählen nicht zum gängigen Abendprogramm des durchschnittlichen Vietnamesen. Stattdessen sind es trendige Cafés und hippe Karaokebars, die gerne von den Einheimischen frequentiert werden – und in denen ausländische Besucher eher selten zum Klientel zählen. In Vietnam finden sich auf diese Weise zwei Arten des Nachtlebens parallel zueinander: zum Einen die Szene der Einheimischen, zum Anderen die der Auswanderer, Backpacker und Touristen. Bislang scheinen die Feierkultur und der Musikgeschmack der beiden Gruppen nur selten Hand in Hand zu gehen – wenngleich die Zahl der gemischten Lokale auch auf dem Vormarsch ist.

Wer dennoch gerne einmal die vietnamesische Feierkultur kennenlernen möchte, der sollte sich an die beiden größten Städte des Landes halten. In der Landeshauptstadt Hanoi lässt sich ein guter erster Einblick ins vietnamesische Nachtleben gewinnen, wenngleich in der Stadt, die tagsüber nur so vor Energie und Vitalität zu strotzen scheint, nach Sonnenuntergang auch oft einige Gänge heruntergeschalten wird. Grund dafür ist vor allem die strikte Parteilinie, welche die Hauptstadt nicht zur ungezügelten Partymeile verkommen lassen will. Entsprechend enttäuschend kann das Hanoier Nachtleben daher auch auf westliche Reisende wirken, die sich von der Hauptstadt ein südostasiatisches Partymekka versprechen: die Clubs schließen hier früher, der Alkohol ist teurer und die Musikauswahl ist gewöhnungsbedürftiger als im Rest des Landes. Ein paar Geheimtipps konnten sich inzwischen aber dennoch etablieren, darunter der „Minhs Jazz Club“, das „Funky Buddha“ und der „Le Pub“ - und wer es klassisch mag, der findet in den beiden Opernhäusern Hanois und beim traditionellen vietnamesischen Wasserpuppentheater sicherlich eine Vorstellung nach seinem Geschmack.

Anders ist die Lage in Ho Chi Minh Stadt: trotz des kommunistisch angehauchten Namens wird das Parteiregime hier wesentlich legerer gehandhabt als in der Landeshauptstadt, und es findet sich genügend Freiraum für durchtanzte Nächte und ungezügelte Feierlaune. Einer der beliebtesten Clubs Ho Chi Minh Stadts ist der „Apocalpyse Now“: hier schwingen Einheimische und Touristen gleichermaßen gern über zwei Etagen verteilt und bis in die frühen Morgenstunden hinein das Tanzbein. Wer sich nur ungern von seiner heimischen Partyatmosphäre trennt, der hat in den Backpackervierteln Pham Ngu Lao und Dong Khoi die besten Aussichten auf gleichgesinnte Partygänger: neben dem „Crazy Buffalo Club“ und dem „Saigon Saigon“ zählen hier der „Lush“ Club, der „X Club“ und die „Go2 Bar“ zu den trendigsten Adressen. Sollte man auf eine etwas geselligere Art der Abendgestaltung aus sein, so kann man sich auch dem wöchenendlichen Pub Crawl anschließen oder einer der vielen Dachterassenbars der Stadt einen Besuch abstatten. Zwar sind die Preise in letzteren ähnlich gehoben wie das gängige Klientel, doch der nächtliche Panoramablick über die Skyline Ho Chi Minh Stadts entschädigt schnell für geringfügig überteuerte Cocktails und einen mehr oder minder strikten Dresscode.
Einige Clubs und Bars in Ho Chi Minh Stadt bieten unter der Woche auch Spezialangebote für die weibliche Kundschaft an – in der Regel bedeutet das freien Eintritt und kostenlose Getränke. Wer sich für eine solche Partynacht interessiert, der sollte beim Stadtbummel nach Ankündigungen die Augen offen halten und sich nach Möglichkeit auch einmal in der örtlichen Backpackerszene umhören.

Sie würden Ihre Cocktails lieber am Strand als auf einer Dachterasse genießen? In diesem Falle ist Nha Trang die richtige Anlaufstelle für Sie: der größte Küstenort Vietnams lockt mit einem entspannten Lebensstil, einer überwiegend westlichen Partyszene und der Gelegenheit zum nächtlichen Sprung ins kühle Nass. Der Stammclub des Ortes ist der „Sailing Club“, aber auch das „Why Not“ und die berühmt-berüchtigten Partyboote Nha Trangs haben sich inzwischen als beliebte Alternativen bei der jungen Urlauberschaft einen Namen gemacht und versprechen ungehemmte Feierlaune und international gemischte Gesellschaft.

 
Folge uns auf Twitter