Sehenswürdigkeiten

File 1071

Faszinierende Tempel, verträumte Pagoden, zeitgeschichtliche Museen und eine tausendjährige Kultur, wie sie nur in Südostasien anzutreffen ist – Vietnam ist ein Land, das selbst dem erfahrensten Weltenbummler noch Neues zu bieten weiß. Mit seiner gelassenen Atmosphäre und einer reichen Auswahl an Sehenswürdigkeiten ist hier für jeden Urlaubergeschmack gesorgt und wird eine jede Reise garantiert zum Abenteuer.

Interessen Sie sich für die religiöse Vielfalt Vietnams? Dann wäre eine Rundreise durch das Land genau das Richtige für Sie: unzählige faszinierende Tempel, Pagoden und Kathedralen warten hier nur darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Infolge der weitgehenden Religionsfreiheit, die trotz des kommunistischen Regimes in Vietnam gilt, zählen nicht nur der Buddhismus und der Hinduismus – die für Asien typischen Religionen – sondern auch das Christentum, der Islam und einige alte Naturreligionen zu den weit verbreiteten Glaubensrichtungen im Land.

File 1020

Wer es traditionell mag und dem ursprünglichen vietnamesischen Glauben auf die Spur kommen möchte, sollte daher auf jeden Fall einen Besuch der Parfüm Pagode und der Thien Mu Pagode einplanen: beide Orte gelten als überaus heilige Gebetsstätten der Vietnamesen und bestechen mit einer reichen Geschichte und einer traumhaften Lage inmitten von panoramahaften Landschaften. Ähnlich empfehlenswert ist ein Besuch der mystischen Tempelstadt My Son im Landesinneren, wo die seltenen Überreste einer Siedlung der vor vielen Jahrhunderten untergegangenen Cham-Kultur entdeckt werden können. Ein religiöses Erlebnis der besonderen Art erwartet Sie schließlich im Cao Dai Tempel: hier finden sich die Mitglieder einer einmaligen Universalreligion zum Gebet zusammen, wie Sie es sicherlich noch nie gesehen oder erlebt haben.

File 978

Auch die beiden größten Städte Vietnams haben ihre besonderen Attraktionen zu bieten. Während Hanoi mit dem Literaturtempel - der ältesten Universität des Landes - und der Ein-Säulen-Pagode einige weitere kulturelle Höhepunkt Vietnams zu bieten hat, entführt Ho Chi Minh Stadt seine Besucher in die turbulente Vergangenheit Vietnams. Im ehemaligen politischen Zentrum des Landes kann man nicht anders, als der Geschichte Vietnams auf Schritt und Tritt zu begegnen: so stellt die Notre Dame Kathedrale ein architektonisch einmaliges und beeindruckendes Relikt der französischen Kolonialherrschaft dar, während das Kriegsopfermuseum Ho Chi Minh Stadts auf bewegende Weise an die Zeiten des Vietnamkriegs erinnert. Die ausschließlich vietnamesische Perspektive, die in der umfangreichen Ausstellung des Museums vertreten wird, dürfte für den westlichen Besucher einige neue Sichtweisen parat halten und dabei helfen, die jüngste Geschichte des Landes und ihre Folgen für die Bevölkerung besser verstehen zu lernen. Wer die Wirklichkeit des Vietnamkriegs auf noch nähere Weise kennenlernen möchte, dem empfiehlt sich ein Ausflug zu den Cu Chi Tunneln in der Nähe Ho Chi Minh Stadts: hier können Touristen nicht nur das unterirdische Tunnelsystem der Vietcong erkunden, sondern sich auch selbst an einem kleinen Hindernisparcours probieren.
Ganz gleich, für welchen Ausflug Sie sich am Ende entscheiden - die vietnamesischen Reiseführer sind für ihr Engagement und ihre Offenheit bekannt und beantworten Ihnen mit Sicherheit gerne alle Ihre Fragen. Tauchen Sie also ein in die Geschichte und Kultur Vietnams!

 
Folge uns auf Twitter